Dezentrale Energieversorgung in Augsburg

Freitag 13.04.2018 19:00 Uhr

Um zukunftsweisend voranzugehen wurde im TSG Augsburg 1885 (Internet: www.tsg-augsburg.de) in den Jahren 2016/17 im Rahmen einer Sanierung über die klassische Erneuerung der Heizkessel hinaus die gesamte Anlagentechnik grundlegend neu konzipiert. Der Grundgedanke der dezentralen Energiewende wurde dabei konsequent verfolgt und umgesetzt. Neben einem hocheffizienten BHKW und einen Gasbrennwertspitzenlastkessel versorgen Photovoltaik und Solarthermie die Gebäude und Sportanlagen mit Strom und Wärme. Mehrere Schichtenspeicher in Verbindung mit intelligent vernetzter Systemtechnik garantieren ein effizientes Zusammenspiel der unterschiedlichen Komponenten und ermöglichen so die optimale Integration der Energielieferanten (Sonnen-Strom und Wärme sowie Gas).
Innovative Frischwassertechnik stellt eine hygienische, energiesparende und dennoch leistungsstarke Warmwasserversorgung sicher, um die meist gleichzeitige Nutzung mehrerer Zapfstellen zu garantieren.

Durch das Beispiel der Verbindung verschiedener Energieerzeuger zeigt die Anlage, dass eine dezentrale Energiewende in Augsburg jederzeit technisch und wirtschaftlich möglich ist.

Treffpunkt:

Eingangsbereich TSG Sportgaststätte, Schillstr. 105, 86169 Augsburg

Ablauf:

  • Freitag 13.04.2018 um 19:00 Treffpunkt: Eingangsbereich TSG Sportgaststätte, Schillstr. 105, 86169 Augsburg
  • Anschließende Besichtigung der Solaranlagen im Außenbereich, sowie Besichtigung der Gesamtanlage in den Räumlichkeiten der TSG Augsburg.
  • Gemütliches Beisammensitzen in der Sportgaststätte.